BME-e-LÖSUNGSTAGE 2017: Die Digitalisierung im Einkauf ist nicht aufzuhalten

Digitalisierung im Einkauf

Im März 2017 fanden die BME-eLÖSUNGSTAGE in Düsseldorf bereits zum achten Mal statt. Dieses Jahr stand das Thema „Einkauf der Zukunft: Potenziale der Digitalisierung nutzen“ im Mittelpunkt des zweitägigen Kongresses. Der Deutsche Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), Organisator der Veranstaltung, konnte eine Rekordbeteiligung von 1’200 Teilnehmenden vermelden. Diese grosse Besucherzahl lässt darauf zurückschliessen, dass das Thema Digitalisierung im Einkauf aktuell ist und angeregt diskutiert wird. 

Die 1’200 Manager aus Einkauf, Supply Chain und Logistik diskutierten die aktuellen und künftigen Herausforderungen der Digitalisierung. Die zentralen Ergebnisse der Veranstaltung lauten: Die digitalen Veränderungen im Einkauf sind nicht aufzuhalten. Wer nicht hinterherhinken will, sollte sich frühzeitig mit der Digitalisierung und deren Auswirkungen auseinandersetzen. 
Thomas Münger, Managing Director der Procurement Partner AG, kann diesen Trend grundsätzlich bestätigen: «Wir unterstützen unsere Kunden im Rahmen der Digitalisierung auf zwei unterschiedlichen Ebenen. Einerseits bei der Digitalisierung der operativen und strategischen Einkaufsprozesse. Hier steht oft die Prozess-Effizienz im Vordergrund. Beispielsweise durch Einführung von eProcurement-Lösungen oder durch die elektronische Integration der Lieferanten. Diese Themen sind bei, meist grösseren Unternehmen, bereits eingeführt oder stehen bei den Einkaufsleitern noch auf der Agenda. Anbieter mit Software-as-a-Service Nutzungsmodellen ermöglichen hier mittlerweile sehr benutzerfreundliche Lösungen mit kurzen Einführungszeiten und transparenten Kosten. Auch bieten diese Lösungen interessante Möglichkeiten für die Dienstleistungsbeschaffung oder die einfache Integration von Lieferanten. Die andere Ebene geht einen wesentlichen Schritt weiter und befasst sich mit der eigentlichen «Digitalen Transformation». Hier geht es nicht darum bestehende Prozessabläufe mittels IT-Lösungen effizienter zu gestalten, sondern neue Formen der internen und externen Zusammenarbeit zu gestalten respektive neue Geschäftsmodelle aufzubauen.»
Die Procurement Partner AG fokussiert sich auf das Beschaffungsmanagement. In unserem Dienstleistungsbereich «Solutions» steht das Thema der Digitalisierung im Vordergrund. Wir arbeiten praxisnah und unterstützen Sie gerne beim Finden der optimal auf Sie zugeschnittenen Lösung. 
Erfahren Sie hier mehr zu unserer Dienstleistung und zu unseren Kompetenzen: Im März 2017 fanden die BME-eLÖSUNGSTAGE in Düsseldorf bereits zum achten Mal statt. Dieses Jahr stand das Thema „Einkauf der Zukunft: Potenziale der Digitalisierung nutzen“ im Mittelpunkt des zweitägigen Kongresses. Der Deutsche Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), Organisator der Veranstaltung, konnte eine Rekordbeteiligung von 1’200 Teilnehmenden vermelden. Diese grosse Besucherzahl lässt darauf zurückschliessen, dass das Thema Digitalisierung im Einkauf aktuell ist und angeregt diskutiert wird. 

Die 1’200 Manager aus Einkauf, Supply Chain und Logistik diskutierten die aktuellen und künftigen Herausforderungen der Digitalisierung. Die zentralen Ergebnisse der Veranstaltung lauten: Die digitalen Veränderungen im Einkauf sind nicht aufzuhalten. Wer nicht hinterherhinken will, sollte sich frühzeitig mit der Digitalisierung und deren Auswirkungen auseinandersetzen. 

Thomas Münger, Managing Director der Procurement Partner AG, kann diesen Trend grundsätzlich bestätigen: «Wir unterstützen unsere Kunden im Rahmen der Digitalisierung auf zwei unterschiedlichen Ebenen. Einerseits bei der Digitalisierung der operativen und strategischen Einkaufsprozesse. Hier steht oft die Prozess-Effizienz im Vordergrund. Beispielsweise durch die Einführung von eProcurement-Lösungen oder durch die elektronische Integration der Lieferanten. Diese Themen sind - bei meist grösseren Unternehmen - bereits eingeführt oder stehen bei den Einkaufsleitern noch auf der Agenda. Anbieter mit Software-As-A-Service Nutzungsmodellen ermöglichen hier mittlerweile sehr benutzerfreundliche Lösungen mit kurzen Einführungszeiten und transparenten Kosten. Auch bieten diese Lösungen interessante Möglichkeiten für die Dienstleistungsbeschaffung oder die einfache Integration von Lieferanten. Die andere Ebene geht einen wesentlichen Schritt weiter und befasst sich mit der eigentlichen «Digitalen Transformation». Hier geht es nicht darum bestehende Prozessabläufe mittels IT-Lösungen effizienter zu gestalten, sondern neue Formen der internen und externen Zusammenarbeit zu gestalten respektive neue Geschäftsmodelle aufzubauen.»

Die Procurement Partner AG fokussiert sich auf das Beschaffungsmanagement. In unserem Dienstleistungsbereich «Solutions» steht das Thema der Digitalisierung im Vordergrund. Wir arbeiten praxisnah und unterstützen Sie gerne beim Finden der optimal auf Sie zugeschnittenen Lösung. 

Erfahren Sie hier mehr zu unserer Dienstleistung und zu unseren Kompetenzen. 

 

  • Procurement Partner

09.05.2017